Im Mittelpunkt unserer Vision steht der respektvolle Umgang mit den vorhandenen historischen Gebäuden, der naturräumlichen Umgebung und die Schaffung eines neuen attraktiven Angebotes für Verkehrssicherheit für den ADAC mit Zurückhaltung und Angemessenheit.

Herzstück ist der Erhalt des bestehenden Start- und Zielturmes im aktuellen und historischen Erscheinungsbild. Die Aufwertung des Turmes als weiterhin markantester Punkt in der Landschaft erfolgt durch Ergänzung des Schulungsgebäudes als schmales, begrüntes, transparentes, lineares eingeschossiges Gebäude.
Analog zum Turm erhält der Neubau abgerundete Stirnseiten wodurch auf zurückhaltende Weise eine gute landschaftsräumliche Einbettung des Pavillons in das vorhandene weiche und sensible Landschaftsschutzgebiet „ Glemswald“ gelingt.
Die Transparenz im Schulungsgebäude lässt die Landschaft durchs Gebäude fließen, zeigt die Nutzung mit Schulungsräumen und Bistro, bietet zugleich Schaufenster für die Zukunftsthemen der Mobilität und wird somit dem Ort und dem Landschaftsbezug gerecht.

Realisierung: ab 2021 Wettbewerb: 1.Preis LPH: 1-9 BGF: 2.320 m² BRI: 8.950 m³ Bauherr: ADAC Württemberg e.V. Ort: Leonberg Fotos: Steimle Architekten BDA

ADAC- Verkehrsübungs- anlage am Solitude-Ring