Das Haus ist als Raumkontinuum konzipiert, bei dem die Fassade lediglich als notwendige thermische Membran zwischen innen und außen – kalt und warm - erscheint. Regen Schnee, Wolken, Sonne – alles wird für die Bewohner zum Naturschauspiel im Breitbandformat. Niveauwechsel, variierende Raumhöhen und ein freistehender Küchenblock gliedern die fließenden Raumübergänge zwischen den unterschiedlichen Wohnbereichen. Das Studio gibt voll verglast einen 270° Panoramablick auf das Naturspektakel frei.

Realisierung: 2006
LPH: 1-9
Baukosten: k.A.
BGF: 449 m²
BRI: 1.136 m³
Bauherr: privat
Ort: Reutlingen
Fotos: Steffen Vogt, Bernhard Müller, Steimle Architekten GmbH
Auszeichnung: Haus des Jahres 2007

S108 Wohnhaus