Das Preisgericht unter Vorsitz von Herr Prof. Anderhalten, freier Architekt aus Berlin vergab den zweiten Preis an das Büro Steimle Architekten BDA in Arbeitsgemeinschaft mit Bäuerle Landschaftsarchitektur und Stadtplanung.

"Als einziger Beitrag sieht die Arbeit den Erhalt des Saales der Heimat vor. Städtebaulich wird dem Bestandsensemble, dessen Nordflügel abgerissen wird, der Neubau für das Landestheater an die Seite gestellt. Zwischen alt und neu entsteht gut platziert ein transparentes, gemeinsam genutztes Foyer, das schon beim Ankommen den Blick auf die Schlei freigibt. Besonders von Nutzerseite wird die Umsetzung der zwei Säle positiv bewertet."

Auszug aus dem Preisgericht

Wettbewerb: 2.Preis BGF: 6.813 m² Bauherr: Stadt Schleswig Ort: Schleswig Fotos: © Steimle Architekten BDA

Theater Schleswig